© Reinhard Winkler
© Reinhard Winkler

Das Streichtrio im 20. und 21. Jahrhundert

Sonntag, 13. August 2017, 11 Uhr
Strindbergmuseum Saxen, 4351 Saxen


OÖ David Trio
      Sabine Reiter, Violine
      Peter Aigner, Viola
      Andreas Pözlberger, Violoncello

 
Johann Nepomuk David
   Trio G-Dur
   Trio op. 33 Nr. 3, Giuseppe Guarneri del Gesu in memoriam

Helmut Schmidinger
    „Ménage à trois“ (UA)

Flora Marlene Geißelbrecht
   „Drei Weisen aus dem Abendland“ (UA, Auftragswerk donauFESTWOCHEN)

Zeitgenossenschaft pur mit dem OÖ. David Trio im Strindbergmuseum Saxen: Der diesjährige Kompositionsauftrag der donauFESTWOCHEN erging an die junge oberösterreichische Komponistin Flora Marlene Geißelbrecht (*1994), Schülerin von Helmut Schmidinger und Gerd Kühr. „Drei Weisen aus dem Abendland“ lautet der sprechende Titel ihres Streichtrios. Die zweite Uraufführung der Matinee gilt Helmut Schmidinger, der sich musikalisch mit dem Spannungsfeld einer Ménage-à-trois auseinandersetzt. Das OÖ. David Trio umrahmt diese neuen Werke mit zwei Streichtrios ihres Namensgebers, des 1895 in Eferding geborenen Komponisten Johann Nepomuk David. Dieser ist heute vor allem durch seine Musik für Orgel international bekannt, jedoch hat er darüber hinaus ein umfangreiches Œuvre an nicht minder bedeutsamer Kammermusik geschaffen.


Karten Vorverkauf € 23,- | Tageskasse € 25,-