© Waltraud Dandler
© Waltraud Dandler

Con brio e spiritoso | L’Orfeo Barock 1765–1815

Sonntag, 30. Juli 2017, 11 Uhr
Stiftskirche Waldhausen, 4391 Waldhausen


Carin van Heerden Oboe 

Matthias Bartolomey Violoncello

L'Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 104 D-Dur „London“ Hob. I:104
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1

Antonio Rosetti
Konzert für Oboe und Orchester G-Dur Murray C36

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 3 D-Dur „Italienische“ D 200

 

„Wer kann heute noch durch Spielweise, Phrasierung und Klang überraschen,
manchmal auch irritieren? Michi Gaigg und L’Orfeo können es.“

Ö1, Hans Georg Nicklaus anlässlich „20 Jahre L’Orfeo Barockorchester 2016“

 

Musikalisch packend und überraschend ist Michi Gaiggs interpretatorischer Zugang zur Literatur der frühen Romantik: „Unbedingt hörenswert“ befindet der Norddeutsche Rundfunk, hier erlebt man „Schubert anders“, schließen sich internationale Medien wie der Schweizer Rundfunk, Deutschlandradio Kultur und Crescendo in ihren Empfehlungen an. In der Stiftskirche Waldhausen musiziert das L’Orfeo Barockorchester unter der Leitung von Michi Gaigg Schuberts Sinfonie Nr. 3. Ihren (inoffiziellen) Beinamen „Italienische“ erhielt diese nicht zuletzt aufgrund ihres Presto vivace, dessen Einzigartigkeit und musikgeschichtliche Tragweite erst unlängst erkannt wurden: Die durch den Tanzrhythmus der Tarantella erzielte Italianità greift nicht nur der Uraufführung des Barbiere di Siviglia, sondern auch dem Rossini-Taumel, in den Wien durch das Gastspiel einer italienischen Operngruppe geraten sollte, um ein ganzes Jahr vor.

Den Auftakt der Matinee macht die berühmte, letzte Sinfonie von Joseph Haydn. 1795 in London komponiert, gilt sie als „Krönung“ bzw. „Vermächtnis“ im symphonischen Schaffen des „Vaters der Wiener Klassik“.

Eingebettet zwischen diese sinfonischen Meisterwerke erklingen zwei tänzerisch-virtuose Solokonzerte von Joseph Haydn und Antonio Rosetti. Als Solisten sind der vielseitige Cellist Matthias Bartolomey – mit seinem Duo BartolomeyBittmann bringt er regelmäßig begeisternden Groove in die Klassikszene – und die für ihr ausdrucksstarkes Spiel bekannte Oboistin Carin van Heerden zu erleben. 

Karten Vorverkauf € 34,- / € 28,- / € 23,-
 Tageskasse € 36,- / € 30,- / € 25,-