© Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft
© Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft

Michael Haydn - Vorbild für Anton Bruckner

Dienstag, 13. August 2019, 20 Uhr
Pfarrkirche Bad Kreuzen, 4362 Bad Kreuzen


Virgil Hartinger Tenor

Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft

Michaela Aigner Orgel | Albert Hartinger Leitung

 

A-cappella-Musik mit Kontrapunkten der Orgel von
Johann Michael Haydn, Anton Bruckner und Josef Friedrich Doppelbauer


Johann Michael Haydn gilt nicht nur als „Erfinder“ der Männer-Quartette und des deutschen Männergesanges im Allgemeinen, sondern auch als Schöpfer der A-cappella-Motetten für gemischte Stimmen. Bei seinen frühen Motetten orientiert er sich vor allem an den alten Meistern wie Palestrina, in den späteren Werken der Gattung bahnt er den Weg in die Romantik. Gerade in jüngster Zeit sind Verbindungen von Michael Haydn zu Anton Bruckner entdeckt worden. Eröffnet wird das Konzert in der stimmungsvollen Pfarrkirche Bad Kreuzen mit einer Reverenz an den oberösterreichischen Komponisten und Kirchenmusiker Josef Friedrich Doppelbauer.

Eine lohnende Spurensuche mit dem Collegium Vocale Salzburg und Tenor Virgil Hartinger, der bereits mehrmals das donauFESTWOCHEN-Publikum mit intensiven Interpretationen begeisterte. 

 

Karten Vorverkauf € 23,- | Abendkasse € 25,-