donauFESTWOCHEN 2020 – ganz spontan!

Konzertreihe

Auftakt

DUO Kosi.Oman
Mojca Kosi-Oman
 Klavier, Gesang · Daniel Oman Gitarren

Freuen Sie sich auf Standards aus dem „Great American Songbook“, Musik der großen Big Band Ära von Count Basie und Duke Ellington, Highlights von Benny Goodman und Fats Waller sowie Sounds, die ihren Weg Ende der 1930er Jahre über den großen Teich nach Europa fanden und hier im Gypsy Jazz eines Django Reinhardt und Stéphane Grapelli neu verarbeitet wurden – zu erleben im kammermusikalischen Kosmos von Klavier, Gitarre und Stimme.

Freitag, 31. Juli 2020, 20 Uhr
Hof der Landesmusikschule (bei Schlechtwetter indoors), 4360 Grein/Donau

 

 

Wien 1783

Carin van Heerden Oboe
L‘Arcadia Quartett
Martin Jopp, Sabine Reiter
Violine · Lucas Schurig-Breuß Viola · Katie Stephens Violoncello

Jiří Družecký: Oboenquintett C-Dur
W. A. Mozart: Streichquartett d-Moll KV 421

Zwei illustre Kammermusikwerke des 18. Jahrhunderts, unterschiedlich “gestimmt”, doch das ganze Spektrum menschlicher Emotionen umfassend, begegnen einander in dieser Matinee – von tiefster Melancholie, warmherziger Zufriedenheit bis hin zu ungezügelter Lebensfreude …

Sonntag, 2. August 2020, 11 Uhr · Pfarrkirche, 4391 Waldhausen

 

 

Musik für den Kaiser

Hubert Hoffmann Laute

Werke von Matthias Sigismund Biechteler, Wolff Jacob Lauffensteiner, Laurent de Saint-Luc,
Silvius Leopold Weiss und Johann Georg Weichenberger

Erstmals wieder nach 300 Jahren erklingen in diesem Konzert zwölf bemerkenswerte Präludien für Laute des Salzburger Hofkapellmeisters Matthias Sigismund Biechteler, die er 1723 für Karl VI. als Dank für seine Erhebung in den Adelsstand komponierte. Zur Feier dieses Anlasses haben sich vier weitere führende Lautenvirtuosen der Zeit mit ihren Kompositionen für den Habsburger Kaiser im Stadttheater angekündigt. 

Freitag, 7. August 2020, 20 Uhr · Stadttheater, 4360 Grein/Donau

 

 

In mein Heazz

Agnes Palmisano Gesang
Andreas Teufel Schrammelharmonika, Gesang
Daniel Fuchsberger Kontragitarre, Stimme

Agnes Palmisano, die „Stimm-Magierin aus Wien“ (Ö1), erzählt Geschichten aus ihrer Heimatstadt: Vom Wein, von der Liebe und natürlich vom Tod, mit feinem Humor und oftmals einer Prise typisch wienerischer Doppelbödigkeit – mit Schubert, Mahler, traditionellen Wiener Liedern, Tanz und Dudlern, Wiener Kabarettliedern und Eigenkompositionen …

Sonntag, 9. August 2020, 11 Uhr · Vierkanthof Fam. Hauer, 3300 Ardagger Stift

 

 

Kaleidoskop einer Zeitreise

Trio Barocco
Daniela Henzinger, Martin Kalista
Violine · Yukie Yamazaki Cembalo

Werke von Johann Heinrich Schmelzer, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann,
Georg Friedrich Händel, Franz Xaver Hassl, Marco Uccellini und Giovanni Paolo Cima

Streifen Sie in das Italien des 17. Jahrhunderts, in die Zeit, in der sich Bach den Kompositionen für Tasteninstrumente widmete, als Telemann zum ersten Mal in Halle/Saale auf Händel traf und sich daraus eine lebenslange Zusammenarbeit ergab …  eine lebendig-bunte Bilderfolge, ein buntes Allerlei aus 200 Jahre aufregendem Musikgeschehen.

Donnerstag, 13. August 2020, 20 Uhr · Stiftskirche, 4342 Baumgartenberg 

 

 

Café Zimmermann

Peter Trefflinger Violoncello

Georg Philipp Telemann und in dessen Nachfolge Johann Sebastian Bach musizierten 1723 bis 1741 mit ihrem „Collegium musicum“ wöchentlich im Zimmermannschen Kaffeehaus in Leipzig. Diese beiden Komponisten stehen im Mittelpunkt, wenn Peter Trefflinger mit seinem Violoncello aus dem Jahre 1720 den Spirit dieses Musik-Treffs nach Grein ins Café „Blumensträußl“ bringt!

Freitag, 14. August 2020, 20 Uhr
Arkadenhof Kaffeesiederei Blumensträußl (bei Schlechtwetter indoors), 4360 Grein/Donau

 

 

Königinnen, Kaiser & Prinzessinnen

Marelize Gerber Sopran
Erich Traxler Cembalo

Arien aus Opernerfolgen von Georg Friedrich Händel, darunter Giulio Cesare, Rinaldo, Alcina, sowie von Antonio Vivaldi und Geminiano Giacomelli

Die Königin schmettert ein Kriegslied, der Kaiser platzt vor Wut und Eifersucht, die Prinzessin ist im Liebesdreieck – die Matinee verspricht ein Feuerwerk an „rasenden“ Läufen, perlenden Koloraturen wie berührenden Arien, voll tief empfundener Emotion.

Samstag, 15. August 2020, 11 Uhr · Gießenbachmühle, 4381 St. Nikola/Donau

 

 

LandART im Naturpark Mühlviertel

 „under pressure“ | Willibald Katteneder

„Die Natur sendet uns immer wieder Signale, auf die wir dringend reagieren müssten. Meine künstlerische Intervention bezieht sich in ironischer Weise auf das offensichtliche Versagen unserer Spezies, auf die Zeichen der Zeit kreativ und konstruktiv zu reagieren.“   Willibald Kattender

28. Juli bis 16. August 2020 · Großdöllnerhof, 4324 Rechberg

Vernissage & Konzert Elacoustik
Till Mayrhofer Gitarre, Gesang · Robert Astecker Violine, Gesang 
Dienstag, 28. Juli 2020, 20 Uhr

 

 

Ausstellungen

Human – von und über Menschen. Vielfältig wie du, ich – wir!

Künstler*innen des Ateliers am Ufer

Die Ausstellung setzt ein Zeichen für die Wichtigkeit der Gemeinschaft, des Miteinanders und der Menschlichkeit – gerade in und nach Zeiten des gesellschaftlichen Distanzierens. Das Atelier am Ufer formiert sich aus Künstlerinnen und Künstlern der Werkstätte Grein, Lebenshilfe OÖ.

5. bis 31. August 2020 · 20er Hof, 4360 Grein/Donau
Vernissage: Dienstag, 4. August 2020, 19.30 Uhr

 

L’incontro improvviso … improvvisamente
Tuschezeichnungen von Christa Moritz

Eine Ausstellung der Stadtgemeinde Grein

Bis 30. September 2020 · Stadttheater, 4360 Grein/Donau
Dienstag bis Samstag, 10-12 und 15-18 Uhr, Sonntag & Feiertag, 14-16 Uhr

Führungen mit der Künstlerin (an den Konzerttagen in Grein):
31. Juli, 7. August, 14. August 2020, 17 Uhr

 „Improvvisamente (‚aus dem Handgelenk heraus‘) hinterlässt der Tuschepinsel – meist sehr impulsiv – grafisch improvisierende, durch die Farben der Musik und der Atmosphäre des Bühnenereignisses inspirierte Eindrücke auf einem Blatt Papier. So versuche ich – ganz unmittelbar – den Moment, wie er sich in meinen Augen ereignet, in der Zeichnung festzuhalten“. Christa Moritz

Die präsentierte Serie von Tuschezeichnungen von Christa Moritz entstand zu Aufführungen der Haydn-Oper L‘incontro improvviso im Rahmen der donauFESTWOCHEN 2019 und tritt in Dialog mit der gleichfalls im Stadttheater Grein gezeigten Ausstellung „Eine unverhoffte Begegnung – Joseph Haydn und die Türkenoper“.