L’incontro improvviso … improvvisamente

Tuschezeichnungen von Christa Moritz

Dardane © Christa Moritz
Dardane © Christa Moritz

Eine Ausstellung der Stadtgemeinde Grein

 

Bis 30. September 2020
Stadttheater, 4360 Grein/Donau

 

Dienstag bis Samstag, 10-12 und 15-18 Uhr
Sonntag & Feiertag, 14-16 Uhr
Infos: www.stadttheater-grein.at

 

Führungen mit der Künstlerin
(an den Konzerttagen in Grein):

31. Juli, 7. August, 14. August 2020, jeweils 17 Uhr

Eintritt frei

 

 

 

Improvvisamente (‚aus dem Handgelenk heraus‘) hinterlässt der Tuschepinsel – meist sehr impulsiv – grafisch improvisierende, durch die Farben der Musik und der Atmosphäre des Bühnenereignisses inspirierte Eindrücke auf einem Blatt Papier. So versuche ich – ganz unmittelbar – den Moment, wie er sich in meinen Augen ereignet, in der Zeichnung festzuhalten“.

Christa Moritz

 

Die präsentierte Serie von Tuschezeichnungen von Christa Moritz entstand zu Aufführungen der Haydn-Oper L‘incontro improvviso im Rahmen der donauFESTWOCHEN 2019 und tritt in Dialog mit der gleichfalls im Stadttheater Grein gezeigten Ausstellung „Eine unverhoffte Begegnung – Joseph Haydn und die Türkenoper“.