Kaleidoskop einer Zeitreise

Donnerstag, 13. August 2020, 20 Uhr
Stiftskirche Baumgartenberg, 4342 Baumgartenberg


Trio Barocco
     Daniela Henzinger, Violine
     Martin Kalista, Violine
     Yukie Yamazaki, Cembalo

 

Werke von Johann Heinrich Schmelzer, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann,
Georg Friedrich Händel, Franz Xaver Hassl, Marco Uccellini und Giovanni Paolo Cima

Was als „*lebendig-bunte [Bilder]folge; buntes Allerlei, bunter Wechsel bei etwas …“ definiert wird, macht Corona nun möglich. Im Grunde machte Corona ja bis vor Kurzem vieles unmöglich! Insbesondere das Reisen, und im Speziellen das miteinander Verreisen.

Streifen Sie an diesem Abend durch Zeit und Raum: in das Italien des 17. Jahrhunderts, in die Zeit, in der sich Bach den Kompositionen für Tasteninstrumente widmete, als Telemann zum ersten Mal in Halle/Saale auf Händel traf und sich daraus eine lebenslange Zusammenarbeit ergab. Wenige Jahre später wurde Franz Xaver Hassl in Böhmen geboren, in dessen jetziger Hauptstadt knapp drei Jahrzehnte zuvor Johann Heinrich Schmelzer an der Pest gestorben ist … Das Trio Barocco eröffnet in der Stiftskirche Baumgartenberg eine lebendig-bunte Bilderfolge, ein buntes Allerlei aus 200 Jahre aufregendem Musikgeschehen. 

Karten € 25,-