Bühne der Alten Musik mit Kontrapunkten

Der Strudengau, dort, wo das östliche Mühlviertel in die Donau fällt, präsentiert sich alljährlich im Juli und August als Bühne lebendiger Zwiesprache von Alter Musik mit der Moderne und öffnet manch musikalisches Schmuckkästchen.


Arkadenhof Schloss Greinburg © Reinhard Winkler
Arkadenhof Schloss Greinburg © Reinhard Winkler

Opernraritäten auf Schloss Greinburg · berührend, überraschend, verzaubernd
Entdeckungen der Bühnenkunst sind im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Greinburg Programm: Unbekanntes von großen Meistern der Musikgeschichte wie Telemann, Händel oder Mozart, sowie auf europäischen Opernbühnen vernachlässigte Musiksprachen finden hier erneut ihr Podium.

Konzertreihe an historischen Orten · geliebt, vergessen, heutig
Ausgehend vom bilderreichen Gefühlskosmos des Barock, über die vielschichtige Musiksprache der Klassik, bis zum pulsierenden Groove aus dem Hier und Heute: Inspirierende Programme aus Vergangenheit und Gegenwart lassen den Geist der historischen Spielstätten lebendig und neu erfahrbar werden.

 

Das waren die donauFESTWOCHEN im Strudengau 2020 – ganz spontan!

28. Juli bis 15. August 2020

Bildergalerie zu den donauFESTWOCHEN 2020 - ganz spontan! 

  

Wie essentiell Kunst für unser Leben ist und dieses bereichert, war in den vergangenen Wochen bei der diesjährig coronabedingt adaptierten Ausgabe der donauFESTWOCHEN im Strudengau eindrücklich erfahrbar – großer Dank an alle Künstlerinnen und Künstler für diese inspirierenden Begegnungen! Und auch an Sie, liebes Publikum, für Ihr Vertrauen und die Disziplin im Mittragen der Präventionsmaßnahmen vor Ort.

Voller Zuversicht arbeiten wir bereits an der Planung für das nächste Jahr und hoffen sehr auf eine Entspannung der derzeitigen Situation.

Hinweis: Bis 31. August 2020 ist noch die inklusive Festwochenausstellung „Human“ mit Werken von Künstlerinnen und Künstlern des Ateliers am Ufer (Lebenshilfe OÖ, Werkstätte Grein) und des Ateliers mostART (Lebenshilfe NÖ, Werkstätte Aschbach) im 20er Hof in Grein zu besichtigen.

Darüber hinaus sind bis 30. September 2020 im Stadttheater Grein unter dem Titel „L’incontro improvviso … improvvisamente“ Tuschezeichnungen von Christa Moritz ausgestellt: diese sind bei den letztjährigen Opernaufführungen auf Schloss Greinburg entstanden.

 

Noch ein aktueller Ausflugstipp: Unsere letztjährige Oper L’incontro improvviso von Joseph Haydn wird am 18.9. beim Herbstgold Festival in halbszenischer Form wiederaufgenommen. Begleiten Sie die Erfolgsproduktion nach Eisenstadt. Die Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf ein Wiedersehen!

 

In Vorfreude auf den Festwochen-Sommer 2021

Ihre Michi Gaigg
und das Team der donauFESTWOCHEN im Strudengau