Bühne der Alten Musik mit Kontrapunkten

Der Strudengau, dort, wo das östliche Mühlviertel in die Donau fällt, präsentiert sich alljährlich im Juli und August als Bühne lebendiger Zwiesprache von Alter Musik mit der Moderne und öffnet manch musikalisches Schmuckkästchen.


Opernraritäten auf Schloss Greinburg · berührend, überraschend, verzaubernd
Entdeckungen der Bühnenkunst sind im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Greinburg Programm: Unbekanntes von großen Meistern der Musikgeschichte wie Telemann, Händel oder Mozart, sowie auf europäischen Opernbühnen vernachlässigte Musiksprachen finden hier erneut ihr Podium.

Konzertreihe an historischen Orten · geliebt, vergessen, heutig
Ausgehend vom bilderreichen Gefühlskosmos des Barock, über die vielschichtige Musiksprache der Klassik, bis zum pulsierenden Groove aus dem Hier und Heute: Inspirierende Programme aus Vergangenheit und Gegenwart lassen den Geist der historischen Spielstätten lebendig und neu erfahrbar werden.

donauFESTWOCHEN im Strudengau

30. Juli bis 22. August 2021

Oper auf Schloss Greinburg

Georg Friedrich Händels
Siroe, Re di Persia (HWV 24)

Oper in drei Akten | Libretto von Pietro Metastasio
Uraufführung: London, Theater am Haymarket, 17. Februar 1728


Matthias Helm Bariton | Clint van der Linde Countertenor
Nicholas Hariades Countertenor | Amelie Müller Sopran 
Annastina Malm Mezzosopran | Philipp Kranjc Bass

L’Orfeo Barockorchester
Erich Traxler
Musikalische Leitung
Kobie van Rensburg Inszenierung, Bühne und Video

7., 8., 13., 14. und 15. August 2021, jeweils 19 Uhr
Rittersaal Schloss Greinburg, Grein/Donau